Prozessmaterialien

Calciumaluminate.

Die Erzeugung immer höherwertiger Stahlqualitäten bedingt den Einsatz definierter Einsatzstoffe. Die moderne Prozessführung der Stahlwerke verhindert das unkontrollierte Mitlaufen von Prozessschlacken.
Für die anschließende sekundärmetallurgische Behandlung der Schmelzen muss eine neue Schlacke gebildet werden. Hierzu werden unter anderem Calciumaluminate wie REFRAFLUX® S verwendet.

Herstellung
Die Rohstoffbasis von REFRAFLUX® S ist unter anderem Rohbauxit, Kalkstein- bzw. Dolomitmehl. REFRAFLUX® S wird granuliert und anschließend im Drehrohrofen gesintert. Daher ist REFRAFLUX® S staubfrei, nahezu frei an Kohlenstoff, Kristallwasser und anhaftender Feuchtigkeit.

Eigenschaften
Je nach Anwendung wird REFRAFLUX® S in unterschiedlichen Fraktionen produziert. Als Schlackenbildner für den Stranggussverteiler bieten wir die Körnung 0,5-5,0 mm an. Im Bereich der Sekundärmetallurgie wird die bunkerfähige Körnung 5-15 mm verwendet.
REFRAFLUX® S ist ein mikroporöses Granulat. Wird die Schmelze bzw. Schlacke bewegt, z.B. durch Spülen, so dringt flüssige Schlacke bzw. Schmelze in Poren ein, und REFRAFLUX® S löst sich sehr schnell auf.

Die Kombination der Granulierung mit anschließender Sinterung ermöglicht die Produktion von Calciumaluminaten verschiedenster Zusammensetzung bis hin zur individuellen Produktion gemäß Kundenspezifikation.

10 % < CaO < 53 %
25 % < Al2O3 < 60 %
1 % < MgO < 20 %

Nebenphasen
SiO2, Fe2O3, TiO2 u.a.

Entschwefelung mit REFRAFLUX® 4842 S
Ergebnisse von 1081 Schmelzen
Anwendung
Hauptanwendungsbereich ist die Sekundärmetallurgie. Speziell bei der Entschwefelung im Pfannenofen werden Calciumaluminate eingesetzt. Es wird schnell eine hoch reaktive Schlacke gebildet. Diese wird dann z.B. durch Zugabe von Hüttenkalk an Kalk gesättigt und bewirkt so eine optimale Entschwefelung.

Ein anderes Anwendungsgebiet ist der Einsatz von vorreagierten Calciumaluminaten bei wasserstoffempfindlichen Stahlqualitäten wie Grobblechen. In Stranggussanlagen wird REFRAFLUX® S als Schlackenbildner bei der sogenannten „Sandwichabdeckung“ verwendet. Als flüssige Topschlacke verhindert es den Kontakt der Schmelze mit der Umgebungsluft, vermindert die möglichen Reaktionen der Schmelze mit sauren Abdeckmitteln wie NERMAT®AF und bindet aufsteigende oxidische Einschlüsse.
© 2019 Refratechnik. Alle Rechte vorbehalten

Sitemap Impressum Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN