0

    Hybrid: Optimierte Sol-Gel-Technologie

    Die Hybrid-Technologie ermöglicht die Kombination aus schnellem Aufheizen und hohen Festigkeiten bei niedrigen Temperaturen.
    Somit eignet sie sich optimal für Anwendungen, bei denen hohe Festigkeiten im Bereich 20 - 1000 °C gefordert sind; beispielsweise bei der Herstellung von Fertigbauteilen oder der Zustellung von Wirbelschicht- und Müllverbrennungsanlagen.
    Vorteile von Hybrid Betonen im Vergleich zu herkömmlichen zementgebundenen Materialien:
    • Schnellere Aufheizraten mit kürzeren Ausfallzeiten

    • Kosten und Energie sparend

    • Sehr gutes Haftvermögen auf vorhandenen Feuerfestmaterialien

    • Installation auf heißen Oberflächen sowie bei hoher Umgebungstemperatur möglich

    • Höhere Anwendungsgrenztemperaturen

    • Optimiertes thermomechanisches Verhalten

    • Lange Lagerfähigkeit von 12 Monaten

    • Erhöhte Kaltdruck- und Kaltbiegefestigkeit sowie optimierte Abriebwerte im Temperaturbereich unter 1000 °C.

    Publikationen: Stahl & Eisen, NE-Metalle
    DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
    Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen