0

    Anwendungen Zement

    Konzepte für Ofenköpfe.

    Aufgabe:
    Im Ofenkopf erfolgt der Abwurf des Klinkermaterials aus dem Drehofen in den Klinkerkühler. Gleichzeitig werden die Prozessgase aus dem Kühler durch den Ofenkopf in den Drehofen geleitet. Tertiärluftleitungen werden bei Anlagen bis ca. 7500 Tonnen Klinker/d überwiegend an den Ofenkopf angeschlossen. Bei größeren Anlagen erfolgt die Abnahme der TAD kurz hinter dem Ofenkopf.
    Ebenfalls ragt der Hauptbrenner durch den Ofenkopf in den Drehofen hinein. Zusätzlich ermöglicht der Ofenkopf den Zugang zum Drehofen für Reparaturmaßnahmen.

    Beanspruchung:
    Neben der hohen thermischen Belastung des Ofenkopfes zeigt sich durch den stetig steigenden Einsatz von Sekundärbrennstoffen auch eine Zunahme der thermochemischen Belastung der Ofenköpfe.
    Die thermochemische Resistenz steht deshalb bei der Auswahl der geeigneten Feuerfestmaterialien an erster Stelle der Auswahlkriterien. Durch die besondere Aufheizempfindlichkeit können hier aufheizunempfindliche Feuerfestmaterialien vorteilhaft zum Einsatz kommen.
    DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
    Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
    Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen