Stahl & Eisen

Innovationen.


HYBRID: Optimierte Sol-Gel-Technologie

Die Hybrid-Technologie ermöglicht die Kombination aus schnellem Aufheizen und hohen Festigkeiten bei niedrigen Temperaturen.
Somit eignet sie sich optimal für Anwendungen, bei denen hohe Festigkeiten im Bereich 20 - 1000 °C gefordert sind; beispielsweise bei der Herstellung von Fertigbauteilen oder der Zustellung von Wirbelschicht- und Müllverbrennungsanlagen.
Vorteile von Hybrid Betonen im Vergleich zu herkömmlichen zementgebundenen Materialien:
  • Schnellere Aufheizraten mit kürzeren Ausfallzeiten

  • Kosten und Energie sparend

  • Sehr gutes Haftvermögen auf vorhandenen Feuerfestmaterialien

  • Installation auf heißen Oberflächen sowie bei hoher Umgebungstemperatur möglich

  • Höhere Anwendungsgrenztemperaturen

  • Optimiertes thermomechanisches Verhalten

  • Lange Lagerfähigkeit von 12 Monaten

  • Erhöhte Kaltdruck- und Kaltbiegefestigkeit sowie optimierte Abriebwerte im Temperaturbereich unter 1000 °C.

Publikationen: Stahl & Eisen

REFRAJET® Addmix: Ein innovatives Injektionssystem

Die REFRAJET® Addmix Technologie ist ein innovatives Injektionssystem, das speziell zur Installation von zementfreien Sol-Gel gebundenen Trockenspritzbetonen des Typs REFRAJET® Nanobond entwickelt wurde.

Das Injektionssystem erzeugt ein reaktives Aerosol, das mittig in den laufenden Strom der Trockenmischung eingebracht wird. Am Ende des Förderschlauchs kann über ein konventionelles Düsensystems dem vorbenetzten Trockenmaterial ein Flüssigbinder hinzugefügt werden.
Die Vorbenetzung des Trockenspritzbetons gewährleistet viele Vorteile, wie z.B. deutlich verminderte Staubbelastungen an der Spritzdüse, reduzierte Rückprallwerte – gerade auch bei Überkopfarbeiten- sowie eine bessere Haftung auf feuerfesten Untergründen. Zusätzlich werden Kaltdruck- und Kaltbiegefestigkeit des Betons erhöht, die Porosität verringert und ein dichteres Betongefüge erzeugt.
Optimiert wurde das Verfahren für zementfreie Spritzbetone des Typs REFRAJET® Nanobond; es kann jedoch auch für viele weitere Betone aus dem Portfolio der Refratechnik verwendet werden.
Publikationen: Stahl & Eisen

REFRATOP®: Die innovative Isolierung im Blockguß.

REFRATOP® ist eine geformte und gepresste Platte aus biogener Kieselsäure.

Die hochisolierenden Platten können in sehr unterschiedlichen Industrien und Anwendungen zum Einsatz kommen. In der Blockkopfabdeckung von Kokillen und im aufsteigenden Blockgießverfahren haben sich die Formplatten bereits bewährt. Tiefe Lunker im Blockkopf werden durch die Plattenisolierung vermieden.
Diese staubfreie Möglichkeit der Isolierung im direkten Kontakt mit heißen Medien bietet Refratechnik auf Kundenwunsch als Zerfallsplatte zur einmaligen Isolierung oder als permanente Platte zur dauerhaften Nutzung an.
Die Vorteile von REFRATOP® auf einen Blick:
  • Bis zu 80% weniger Temperaturverlust

  • 100% natürlicher, nachwachsender Rohstoff

  • Hohe Mikroporosität für starke Isoliereigenschaften

  • Einsetzbar bei Temperaturen bis zu 1600 °C

  • Verbesserung des Arbeitsschutzes durch verstaubungsfreie Bearbeitung‎

Publikationen: Stahl & Eisen

Low-Alpha: Die innovative Feuerfestlösung

für Aggregate mit hoher thermomechanischer Belastung

Optimierung der Feuerfestkonzepte für die Stahlindustrie

In der modernen Stahlerzeugung spielt die Zuverlässigkeit der Aggregate eine immer wichtiger werdende Rolle. Um den Stahlerzeugungsprozess leistungs- und kostenmäßig zu optimieren, sind innovative Feuerfest-Gesamtkonzepte entscheidend wichtig, die wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln und in der Praxis erproben.
Die Feuerfest-Zustellung muss extremen Temperaturwechseln standhalten, die z.B. beim zyklischen Befüllen und Gießen entstehen.
Mit dieser Aufgabenstellung hat sich Refratechnik intensiv auseinander gesetzt und die optimale Lösung entwickelt: Die neue Low-Alpha Technologie.
Publikationen: Stahl & Eisen

REFRAWIRE®: Die Fertigbauteil-Technologie für hochbeanspruchte Anwendungsbereiche.

Eine neue Technologie für Fertigbauteile

Vorteile auf einen Blick:
  • ‎‎Hohe Abriebbeständigkeit

  • ‎‎Hohe Temperaturwechselbeständigkeit

  • ‎‎Hohe Zugfestigkeit

  • ‎‎Individuelles Design

  • ‎‎Individuelle Rezeptur

  • ‎‎Hohe Beständigkeit gegenüber Schlagbeanspruchung

  • ‎‎Sehr gute Heißfestigkeiten

Publikationen: Stahl & Eisen

NANOBOND: Die Feuerfesttechnologie der nächsten Generation

Monolithische Hochleistungsprodukte mit herausragenden Eigenschaften

Vorteile der Nanobond-Technologie auf einen Blick:
  • ‎‎Aufheizraten von 50 bis 100 °C/h möglich. Enorme Kostenersparnis für den Betreiber

  • Sehr gutes Haftvermögen auf anderen Materialien

  • Einfache Verarbeitbarkeit der Produkte

  • Nicht gesundheitsschädlich (im Gegensatz zu anderen 2-Komponenten-Produkten)

  • Hohe Feuerfestigkeit

  • Lange Lagerfähigkeit von bis zu 12 Monaten

Publikationen: Stahl & Eisen

REFRAFLEX®: Die Bindung für die Zukunft

Der Vorher-Nachher-Effekt: Klassische Harzbindung versus REFRAFLEX®-Bindung

Die Bindung REFRAFLEX® finden Sie in all unseren MACARBON® Steinen. REFRAFLEX® ist die erste Kunstharzbindung, die besser ist als eine Pechbindung, weil sie ohne Pech funktioniert. Und die besser ist als eine herkömmliche Phenol-Kunstharzbindung, denn der beim Verkoken entstehende Kohlenstoff wird nicht starr und spröde, sondern kristallin wie Graphit, so dass Feuerfestmaterialien nachgeben, statt Überspannungen mit Makrorissen auszugleichen. Damit bietet REFRAFLEX® alle Vorteile einer Pechbindung unter Ausschluss ihres zentralsten Nachteils: Pech ist durch die charakteristischen polyzyklischen Aromate in der Stahlindustrie nicht mehr tolerabel.
Bei 1500 °C verkokte Binderproben: reines Harz (links) und REFRAFLEX® (rechts)
Publikationen: Stahl & Eisen

REPROMAT: Der ideale Schlackenkonditionierer für die Stahlproduktion

Der Einsatz von REPROMAT bietet folgende Vorteile:

  • ‎‎Schnelles Erreichen des optimalen Sättigungsgrades

  • Hohe Reaktivität und schnelles Auflösen des MgO in der Schlacke ‎

  • Minimierung des Feuerfest-Verschleißes der MACARBON®-Zustellung durch Verringerung des Korrosionspotentials

  • Optimierung der Energiebilanz beim Einsatz in Elektrolicht­bogen- und Pfannenöfen durch verbesserte Schaum­schlackenbildung

  • Vereinfachtes Einschlacken der Feuerfestzustellung beim Einsatz in Konvertern

  • Problemlose Lagerung

  • Förderung und Zugabe über bestehendes Material Handling System möglich

Publikationen: Stahl & Eisen

CERAMAC®: Die intelligente Lösung für höchste Standzeiten ohne Emissionen

Der Einsatz von CERAMAC® bietet folgende Vorteile:

Die Umweltauflagen leichter erfüllen und die Standzeiten verbessern; diese Ziele standen am Anfang der Entwicklung von CERAMAC®. Das vorgebrannte Material reduziert in den Zustellkonzepten die Rauchentwicklung und die Freisetzung von Partikeln, bei gleichzeitiger Verbesserung der mechanischen Eigenschaften.
So leistet der CERAMAC® einen wichtigen Beitrag zur Kostenreduzierung.

CERAMAC® – emissionsarm und langlebig
Magnesiakohlenstoff-Steine haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten zum Standard-Feuerfestwerkstoff für viele Bereiche der Stahlerzeugung entwickelt. Gegenüber anderen keramischen Feuerfestprodukten nehmen die MgO-C-Produkte jedoch eine Sonderrolle ein.
Alle kohlenstoffgebundenen Produkte befinden sich zum Zeitpunkt der Auslieferung und des Einbaus in die jeweiligen Aggregate in einem „unfertigen“ Zustand. Erst während des Einsatzes im Stahlwerk und im Kontakt mit flüssigem Stahl erhält der MgO-C-Stein seine eigentlichen Eigenschaften.
Publikationen: Stahl & Eisen
© 2019 Refratechnik. Alle Rechte vorbehalten

Sitemap Impressum Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
VERSTANDEN